PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : [RM2k3] Königsblut (Spielvorstellung + Demo)


Don Sella
09.07.2011, 14:16
Vorwort

Angefangen habe ich dieses Projekt zusammen mit Braska so Mitte 2009.
Wir haben eine Weile am Projekt gearbeitet, irgendwann hat aber keiner mehr so richtig dran
weiter gemacht. Königsblut verstaubte in den Weiten der Festplatte.
Vor einigen Monaten bekam ich dann wieder Lust daran weiter zu arbeiten, habe das Spiel herausgekramt und weitergemakert. Braska hat hier und da noch was verbessert und letzten
Endes kann ich nun eine Demo präsentieren.


Story

In einer stürmischen Nacht kommt der Botschafter Lexus Pavall in das Schloss des Königs von Braganien zurück, um diesen mitzuteilen, dass das Angebot für offene Grenzen abgelehnt - und weitere Handelsbeziehungen eingestellt werden.
Doch irgentetwas kann nicht stimmen, denn die Beziehungen zwischen den beiden Königreichen war ansonsten immer gut. Es muss etwas vorgefallen sein.
Als sich der einst so treue Botschafter als mächtiger Hexer herausstellt, der den König und einige seiner Wachen nach einem vermeindlichen Verwirrspiel mit seiner dunklen Magie zur Strecke bringt, verhilft der getreue Wachmann der Gemahlin des Königs, Königin Rhena, zur Flucht aus dem Schloss. Die beiden beschließen, die Schwester von Königin Rhena aufzusuchen, die in ärmlichen Verhältnissen in einer Hütte, in der nähe des Schlosses lebt. Bei ihr wollen sie solange unterkommen, bis die Gefahr gebannt ist und der Hexer gefasst ist. Die Sache stellt sich nicht als einfach heraus, denn Mayumi ist nicht gerade gut auf Rhena zu sprechen, die sie damals sitzen gelassen hat, um den König zu heiraten. Doch nach dem die Königin ihre Schwester überzeugen konnte, informieren sie sich im nächstgelegenen Dorf über die Sachlage. Lexus Pavall konnte zwar angeblich gefasst werden, doch war dies erst der Anfang einer Verschwörung gegen das Königspaar...


Screens

http://img801.imageshack.us/img801/8320/sckbcomplete.png


Status:
Maker: 2k3
Status: 10-15 % der VV
Beginn: Sommer 2009


Features der Demo:
- kleinere Nebenquests
- Weltkarte


Download
http://www.megaupload.com/?d=0XT5WMJG
http://www.file-upload.net/download-3572361/K-nigsblut--Demo-.rar.html

Cherry
13.07.2011, 20:49
Ich nehme an, du meinst 2k3, nicht 2k2 im Titel. Ich habs geändert.

Nanaki
13.07.2011, 23:00
Also bis auf die Sachen aus dem Betatest hatte ich noch nichts zu gesagt.
Es gab ein paar Sachen, die haben mir durchaus gefallen, sind mir jedoch nicht mehr im Gedächtnis geblieben... ich glaube es hatte mit dem Auflösen des Storyplots zu tun. Oder waren es die Tür -und Truhenanimationen?
Nunja, das Charakterbeziehungsgeflecht mit der Königin und ihrer ärmeren Schwester war ganz gut.

Diese Chipsets kann ich echt schon nicht mehr sehen, ganz ehrlich. ^^'
Auch wenn überdurchschnittlich gut damit gemappt wurde.

Allgemein macht das Spiel auf mich einen zu stark "formatierten" Eindruck... es wird nicht wirklich viel falsch gemacht, aber es hat auch bisher keine wirklichen Höhepunkte. UiD reizte mich mit einer ähnlich arktypischen Story auch nicht wirklich, ich fand eben das ganze Schickimicky drumherum und die enorme Dichte an Gameplaymöglichkeiten faszinierend. Die Liebe zum Detail solltest du noch ein bisschen stärker in Richtung Gameplaymöglichkeiten ausbauen, anstatt nur auf das makellose Mapping. Selbst Inneneinrichtungen sind in der Hinsicht völlig steril gehalten.


OK nochmal zusammenfassend:
Meine Kritik gezieht sich auf das recht dünn angesiedelte Gameplay.
Der Rest ist eher Geschmackssache. Lass dich davon nicht beirren.


Vorschläge zum Ausweiten des Gameplays:
- Bücherregale könnten ab und zu etwas beinhalten.
- An einigen Stellen könnte man etwas ausgraben
- Sprung/Kletterpassagen und dergleichen. Vielleicht mit sichtbaren Markierungspunkten, wenn man in einen bestimmten Radius betritt.
- Zerhackbare Büsche (evt. mit ab und an mit Geld/Items darunter)
- bestimmte Events, die man in einer Siedlung auslösen kann. Daran könnte man auch weitere Sidequests koppeln. (Dorfglocke läuten, Grünzeug in einem Beet anpflanzen, eine Krähe von einem Dach verjagen, ...)

Und am besten dabei immer zuerst das umsetzen, was sich schnell und unkompliziert machen lässt, damit sich das Aufwand/Nutzen Verhältnis lohnt. Alle genannten Sachen kann man theoretisch mit rießigem Aufwand betreiben oder auch als simplen aber feinen Zusatz, der das Spiel aufwertet.